Pr. Holland 2009
STADT ELBING/WESTPREUSSEN  
Start. Stadt Elbing. Landkreis Elbing. Westpreußen. Dorfgemeinschaften. Familienforschung. Heimatkunde. Beiträge. Impressum.

Bei guten Nachbarn zu Besuch


Günter Mauter und ich sind einer Einladung unseres Nachbarkreises Preußisch Holland gefolgt und am 12. und 13. September 2009 nach Itzehoe zu dem Hauptkreistreffen gefahren. Am 12. September nahmen wir am Nachmittag an der öffentlichen Sitzung im Ständesaal des historischen Rathauses teil. Der Platz vor dem Haus war mit zahlreichen Flaggen geschmückt. Ein Transparent über dem Eingang begrüßte die sich dem Hause nähernden Besucher.


An den Wänden der Aufgänge zum Ständesaal, der besten Stube der Stadt Itzehoe, fanden sich Urkunden, u.a. zu der bestehenden Patenschaft mit dem Kreis Preußisch Holland. Der repräsentative Ständesaal ist von einem großen Standbild Karls des Großen beherrscht. Es waren mehr als 100 Plätze für die Teilnehmer reserviert. Auch eine Gruppe der deutschen Minderheit aus Preußisch Holland war gekommen.


Wir wurden sehr herzlich begrüßt und folgten mit großem Interesse dem Ablauf der Sitzung. Für uns einmalig und bemerkenswert war die aktive Teilnahme einer großen Zahl von Politikern aus allen Parteien. Es war offensichtlich, dass die Kreisgemeinschaft Preußisch Holland im Rahmen einer gelebten Patenschaft von allen Seiten der Öffentlichkeit der Stadt Itzehoe und des Kreises Steinburg akzeptiert und getragen wurde.


Nach der Sitzung besichtigten wir das „Haus der Heimat“, ein schönes altes und geräumiges Fachwerkhaus im Herzen der Altstadt Itzehoe. Beim Anblick der vielen Exponate konnte einem das Herz aufgehen. Es schlich sich aber auch Traurigkeit ein angesichts der Tatsache, dass unsere „Elbingesien“ zu einem großen Teil in einem Magazin verschlossen und den Elbingern nicht zugänglich sind.


Im Hotel und Restaurant Klosterbrunnen folgte ein musikalischer Heimatabend. Wir wurden von vielen Teilnehmern angesprochen, die im Kreise Preußisch Holland geboren sind, und in Elbing gewohnt haben und umgekehrt. Die früher starken Verbindungen zwischen unseren kreisen wurden deutlich.


Der Sonntag begann mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal in der Brunnenstraße. Die Ansprache hielt der Bundestagsabgeordnete Jörn Thiessen. Während des ab 11:00 Uhr beginnenden Kreistreffens konnte u.a. auch ich ein Grußwort sprechen. Das Hauptreferat wurde zu dem Thema „Zur Dokumentation und kulturgeschichtlichen Bedeutung der Heimatsammlungen“ gehalten.

Itzehoe mit dem „Haus der Heimat“ der Kreisgemeinschaft Preußisch Holland war beispielgebend für das behandelte Thema.


Wir wurden herzlich verabschiedet und zu einem Wiederkommen aufgefordert. Es ist unsere Absicht, einer erneuten Einladung Folge zu leisten und die Verbindung zu unserem ostpreußischen Nachbarkreis nicht abreißen zu lassen.


Günther Kuhn

Heimatkreisvertreter Elbing-Stadt/Elbing-Land