Am 19. September 2016 sind im Europäischen Haus Berlin fünf

deutsche Projekte mit dem Europäischen Bürgerpreis ausgezeich-

net worden (Link auf die Seite des Europäischen Parlaments).




Die Europaabgeordneten Sven Giegold (B90/Grüne), Iris Hoffmann (SPD), Dr. Peter Jahr (CDU) und Sabine Verheyen (CDU) überreichten die Bürgerpreis-Medaillen an SOS MEDITERRANEE, ENDSTATION RECHTS. und Storch Heinar, Erwin Vollerthun, Gabriele Hertel vom Beruflichen Schulzentrum Wurzen sowie die „Frauen in der Euregio Maas-Rhein“.


Seit 2008 verleiht das Europäische Parlament diesen Preis für außergewöhnliches Engagement von Einzelpersonen oder Projekten, die das gegenseitige Verständnis und die Integration innerhalb Europas fördern. Ausgezeichnet werden Initiativen, die sich für Europäische Zusammenarbeit, Solidarität und Toleranz innerhalb der Europäischen Union und darüber hinaus engagieren.


Das Europäische Parlament hat 50 Personen und Organisationen aus 26 Mitgliedstaaten mit dem Europäischen Bürgerpreis 2016 geehrt. Mit diesem Preis werden besondere Leistungen für die europäische Zusammenarbeit und die Förderung der gemeinsamen Werte ausgezeichnet. Unter dem Vorsitz von Parlamentsvizepräsidentin Sylvie Guillaume (S&D) aus Frankreich hat die Jury des Bürgerpreises die Preisträger aus 79 von den nationalen Jurys eingereichten Kandidaten ausgewählt.





























Alle Preisträger 2016, Foto: © Jens Schicke





























Erwin Vollerthun vor seinem Plakat (Download hier), Foto: © Jens Schicke


Erwin Vollerthun engagiert sich seit langer Zeit für die deutsch-polnische Völkerverständigung und widmet sich beispiellos dem Wohlergehen der Gemeinde Elbing (Polen), obwohl er aus dem 1.200 km entfernten Ort Krumbach kommt. Neben seinem Willen, privat vor Ort persönliche Kontakte mit der Bevölkerung und Organisationen zu pflegen, konnte Erwin Vollerthun in den letzten 15 Jahren etwa 30.000€ an Spenden für wohltätige Zwecke in Elbing sammeln. Diese kamen u.a. der Stiftung Elbing oder der Caritas Armenküche zu Gute. Für seine Verdienste um die deutsch-polnische Freundschaft wurde er bereits mit dem Philantropenpreis 2014 der Stiftung Elbing ausgezeichnet.



Nach den nationalen Preisverleihungen fand eine gemeinsame feierliche Zeremonie am 12. Oktober 2016 im Parlament in Brüssel statt.





























Die Elbinger dürfen auf Erwin Vollerthun zu Recht stolz sein. Er tut der Heimat seiner Eltern Gutes und trägt dadurch in einem Maß zur deutsch-polnische Völkerverständigung bei, das in Europa zu Recht Beachtung findet.



Dr. Frank Bokelmann


Europäischer Bürgerpreis 2016 für Erwin Vollerthun

Medaille des Europäischen Bürgerpreises

Preisträger Erwin Vollerthun mit dem Präsidenten des Europäischen Parlaments Martin Schulz.

Europäischer Bürgerpreis 2016

Ehrung außergewöhnlicher Europäer